Rajasthan Indien Reise Logo

"Rajasthan ist eines der ursprünglichsten und farbenprächtigsten Gebiete ganz Indiens. Es ist die Heimat der Maharadschas (Fürsten), die diesen Teil Indiens über 1000 Jahre lang beherrscht hat...............

Home Rajasthan Rundreise Besten Hotels Maßgeschneiderte Reisen nach indien Kontakt
Zum Pushkar

Indien von seiner schönsten Seite

10 tägige Individuellreise
12 tägige Individuellreise
14 tägige Individuellreise
16 tägige Individuellreise
18 tägige Individuellreise
21 tägige Individuellreise

Gruppenreisen aus Deutschland

Zum Pushkar Fest nach Rajasthan in Indien

21 TAGE / 19 NÄCHTE : EUROPA >>DELHI (2) >> AGRA (1) >> JAIPUR (3) >> PUSHKAR (1) >> SHAHPURA BAGH / BIJAY NAGAR / BARLI (1) > > SARDARGARH (2) > > KUMBHALGARH >> UDAIPUR (2) >> ROHET (2) >> JAISALMER (2) >> KHIMSAR (1) >> SAMODE (1) >> DELHI (1) >> EUROPA

1. Tag > Sonntag, 30 Oktober, 2011
Europa (Abflugszeit ………….mit …….Gesellschaft) >Life in Desert> Delhi
Individuelle Anreise. Abflug mit ___________ von Europa nach Indien.
Wir wünschen Ihnen einen guten Reisetag ! Beginn eines Märchens aus 1001 Nacht

2. Tag > Montag, 31 Oktober, 2011
Alt-und Neu Delhi: Indien gestern und heute.
Indien GesternAnkunft gegen _______ Uhr mit ______ Gesellschaft in Delhi und herzliche Begrüßung und Transfer zum Hotel, wo sofort die Zimmer zur Verfügung stehen. Zeit zum Ausruhen und Akklimatisieren.
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Rundfahrt, um die interessantesten Sehenswürdigkeiten Delhis kennenzulernen. Sie sehen Birla Tempel, President Haus, Parlament, Indien-Tor, Ministergebäuden. Nachmittags Fahrt nach Alt-Delhi zum Roten Fort, dessen Bau bereits 1638 von Großmoghul Shajahan begonnen wurde. Hier wechseln Sie die Fahrzeuge und fahren Sie Fahrrad-Rikschas durch die engen Gassen der Altstadt, vorbei an unzähligen kleinen Läden und Garküchen. Die Verkaufsläden sind nach Zünften geordnet, so daß sich ganze Straßenzüge mit Silberhändlern, Verkäufern von Saris, Teppichen oder anderem Kunsthandwerk finden. Andere Teile der Altstadt sind dem Verkauf von Gemüse und Obst vorbehalten, wieder andere dem Handel mit Gewürzen u.s.w. Diese Fahrt durch das quirlige Leben in den kleinen Gassen endet an der Großen Freitags-Moschee (Jama Masjid). Auf dem Rückweg sehen Sie den Verbrennungsplatz von Mahatma Gandhi und Humayuns Grabmal.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

3. Tag > Dienstag, 01 November, 2011
AgraDelhi > 210 km > Agra : Die Krone der Moghulkultur
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Agra (Bundesland Utter Pradesh). Unterwegs besuchen Sie das Mausoleum vom Moghulkaiser Akbar in Sikandra (Von Außen). Nach Ankunft in Agra Transfer zum Hotel. Nach der kurzen Pause besuchen Sie Agra Fort in Agra. Diesem Fort folgt ein angenehmer Spaziergang durch Wandelgänge, durch mit großartigen Steinmetzarbeiten verzierte Innenhöfe und gepflegte Gärten.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................


4. Tag > Mittwoch, 02 November, 2011Fatehpur Sikri
Agra > Fatehpur Sikri > Jaipur (240 Km)
Bei der Morgendämmerung besuchen Sie berühmten Taj Mahal, um die Schönheit und vollendete Symmetrie jenes berühmten Grabmals aus weißem Marmor zu genießen. Dieses einzigartige Bauwerk wurde im Jahr 1630 von Großmoghul Shah Jahan als Grabmal für seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbaut und kostbar mit Halbedelsteinen verziert. Kein Bild kann die wirkliche Schönheit des Taj Mahals einfangen - es ist ein Traum aus weißem Marmor und wird zu Recht manchmal als das achte Weltwunder bezeichnet.
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Fatehpur Sikri, einer verlassenen Wüstenstadt, erbaut im 16.Jh. vom Großmogulherrscher Akbar aus Dankbarkeit für die Geburt seines langersehnten Nachfolgers. Die Stadt ist zwar heute verlassen, befindet sich jedoch immer noch in einem perfekten Zustand. Während eines Rundganges lernen Sie aufgrund der Erläuterungen zu den einzelnen Gebäuden einiges über Leben und Charaktereigenschaften des wohl großartigsten und überaus aufgeklärten Grosmoghuls Akbar kennen. Nach der Besichtigung von Fatehpur Sikri fahren Sie nach Jaipur. Nach Ankunft in Jaipur Transfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

5. Tag > Donnerstag, 03 November, 2011Jaipur- Die
Jaipur- Die Hauptstadt Rajasthans vereint Chaos und Kultur
Nach dem gemütlichen Frühstück fahren Sie nach Amber durch die Altstadt von Jaipur. Unterweges besuchen Sie erst den Palast der Winde (Hawa Mahal). Im besten Licht ist der "Palast der Winde" am Morgen zu betrachten, eines der Wahrzeichen Jaipurs. Der Palast der Winde ist eine Scheinfassade mit 953 luftigen Fenstern.
Hier konnten die Damen des fürstlichen Harems das Geschehen auf der Straße beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Die Stadt Jaipur ist rechteckig angelegt und in symmetrische Blöcke eingeteilt, entsprechend den Vorschriften der Stadtplannung, wie sie in dem alten Werk über Architektur *Shilpa Shastra* niedergelegt sind. Jaipur ist heute Hauptstadt des Staates Rajasthan, Millionenstadt, Zentrum des für viele Besucher schönsten und reichsten Landes Indiens. Jaipur zählt zu den farbenprächtigsten Städten Indiens, die rötliche Bemalung der Stadtmauer und Fassaden gab ihr den Namen Rosa-rote Stadt.
In Amber reiten Sie auf festlich geschmückten Elefanten hinauf in den Hof des Palastes. Besichtigung der öffentlichen Audienzhalle (Diwan-i-Am), des prachtvollen Ganesha-Tores sowie des Spiegelpalastes (Shish Mahal), eines der schönsten Bauwerk dieser Art von Rajasthan. Die Palastanlage von Amber und die grandiose Landschaft zählen zu den schönsten Eindrücken dieser Reise.
Jaipur PeopleNachmittags Besichtigung des Stadtpalastes des Maharajas sowie des Observatorium (Jantar Mantar). Der Stadtpalast beherbergt ein Museum, in dem sich das Leben der fürstlichen Vergangenheit widerspiegelt.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................


6. Tag > Freitag, 04 November, 2011
Jaipur: Die rosarote Stadt ist das Herz Rajasthans
Der ganze Tag steht frei zur Verfügung. Entdecken Sie noch einmal die rosarote Stadt Jaipur auf eigene Faust!
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

7. Tag > Samstag, 05 November, 2011
Jaipur > 175 km > Pushkar
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Pushkar.
Pushkar > Eine Wallfahrtsort der Hindus. Jaipur VillageDer ganze Tag steht im Zeichen der Festlichkeiten. Begeben Sie sich zum heiligen See, wo die gläubigen Hindus ihr Bad verrichten (Fotografieren ist hier streng verboten!), mischen Sie sich unter die festlich und farbenfroh gekledeten Pilger oder begutachten auch Sie die zum Kauf angeboten Kamele und Pferde auf dem größten Viehmark-Indiens. Ein Kamel- und Vieh-Markt, der von frommen Pilgern und Viehhändlern überallher beigewohnt wird. Ein besonders farbenfrohes Ereignis. Sie sehen die Aktivitäten der *Wüstenschiffe* in natura und Akrobatik Vorführungen. Im Anschluß machen Sie einen Bummel durch die heilige Stadt, um zu erleben, wie das Leben der Stadt atmet. Übrige Zeit steht Ihnen frei zur Verfügung.
Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Zelt mit WC

8. Tag > Sonntag, 06 November, 2011Jaipur Village
Pushkar > Shahpura (140 Km) / Bijay Nagar (70 Km) / Barli (90 Km)
Nach dem Frühstück entdecken Sie noch einmal Pushkar Kamelmarkt. Am Mittag fahren Sie nach Shahpura / Bijay Nagar / Barli. Nach Ankunft Trasfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

9. Tag > Montag, 07 November, 2011
Shahpura / Bijay Nagar / Barli > 150 Km > Sardargarh
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Sardargarh. Nach Ankunft in Sardargarh Trasfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

10. Tag > Dienstag, 08 November, 2011
Sardargarh : Eine Oase der Stille und Einkehr
Jaipur VillageOhne Zweifel mit zu den schönsten Burganlagen gehört das zu einem Hotel umgebaute Sardargarh Fort. Die im 18. Jahrhundert errichtete weitläufige Anlage drohte zu zerfallen, bis ein Nachfahre des Erbauers sich des schweren Erbes annahm und zusammen mit seiner Frau begann, diese Burg zu restaurieren und zu einem Hotel umzubauen.Abseits vom Großstadtbetrieb und dennoch verkehrsgünstig gelegen (die Stadt Udaipur und der Flughafen sind nur 90 km entfernt), thront die Burg auf einem Bergrücken und bezaubert mit der kilometerweiten Aussicht auf Wälder in sattem Grün und auf das am Fuß der Burg gelegene Dorf auch den verwöhnten Besucher.
Die äußere Burgmauer wurde in ihrem Originalzustand belassen, während die mit Marmormosaiken verzierten Innenhöfe mit ihrer Blumenpracht und kühlenden Wasserfontänen zum Verweilen anregen.
Der Hausherrin ist es mit viel Liebe zum Detail hervorragend gelungen, ein Ambiente zu schaffen, in dem sich der Gast sofort wohlfühlt. Dabei wurde strikt darauf geachtet, Erhaltenswertes zu erhalten bzw. zu restaurieren, um den Flair dieser alten Anlage nicht zu zerstören. Aber auch der Komfort kommt nicht zu kurz. Insgesamt 21 stilvoll eingerichtete Suiten verfügen über Badezimmer mit den gewohnten europäischen sanitären Anlagen.
In einem der Innenhöfe wurde ein wunderschöner Swimmingpool angelegt, der zum Relaxen einlädt.
Auf den Dachterrassen wird bei stimmungsvoller Beleuchtung ein Mahl serviert, daß nicht nur auf den europäischen Geschmack ausgerichtet ist, sondern auch Gerichte der äußerst schmackhaften indischen Küche enthält.
Das Abendprogramm wird von einheimischen Künstlern gestaltet, die mit ihrer unverfälschten Musik für ein besonderes Erlebnis sorgen.Unternehmungslustigen Urlaubern werden Ausflüge mit dem Jeep in die nähere Umgebung und Safaritouren u.ä. angeboten.Dieses Hotel mit den überaus freundlichen Besitzern und seinen 45 aufmerksamen Bediensteten ist für den Besucher, der eine gelungene Verbindung zwischen alt und neu erfahren will, sehr zu empfehlen.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

11. Tag > Mittwoch, 09 November, 2011
Sardargarh > 75 Km > Kumbhalgarh > 70 Km > Udaipur
Jaipur Village
Nach dem königlichen Frühstück fahren Sie nach Kumbhalgarh. Nach Ankunft in Kumbhalgarh Besichtigung in Kumbhalgarh. Erbaut wurde die Festung Mitte des 15. Jahrhunderts von dem gelehrten Rana Kumbha. Schaut man sich hier das Luftbild an, sieht man eine befestigte Stadt, die auf einem felsigen Gipfel der Arawali-Hügel liegt - 1100 Meter über dem Meeresspiegel und 200 Meter über dem nächstgelegenen Paß. Innerhalb der mit Zinnen versehenen Schutzwälle verstreuen sich über ein Fläche von 12 Quadratkilometern Paläste, Tempel, alte Gemächer, Felder und Gärten, kurz alles, was für ein autonomes Überleben während einer Belagerung vonnöten ist. Nach der Besichtigung in Kumbhalgarh fahren Sie nach Udaipur. Nach Ankunft in Udaipur Transfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

12. Tag > Donnerstag, 10 November, 2011
Udaipur > Eine romantische Stadt Rajasthans
Elephant Udaipur ist eine malerische Stadt mit Seen, Palästen und Tempeln, also eine wahre Oase inmitten der trockenen Landschaften. Diese romantische Stadt gilt wegen ihrer Lage am Pichola-See als Venedig Indiens. Heute sehen Sie den mittelalterlichen Hindu-Tempel (Jagdisch Mandir) und Stadtpalast (größte Palast-Anlage Rajasthans). An dem Palast wurde von mehreren Generationen von Königen (Maharanas) angebaut, dabei wurde jeder neue Anbau so harmonisch in den architektonischen Stil der bereits vorhandenen Teile integriert, sodaß der Palast wie das Werk eines einzigen wirkt. Dieser Palast des ranghöchstesten Rajputenklans ist besonders durch. Beim Mittag Besuch einer Schule für Seidenmalerei-Ein Kunsthandwerk, mit dem sich Udaipur auszeichnet. Anschliessend is ein Spaziergang durch den Sahelio-ki-Bari (wörtlich: Garten für Frauen zur richtigen Erholung). Die Erfrischung spendende Fontänen waren im letzten Jahrhundert nur den Frauen des Palastes vorbehalten. Spätnachmittag erwartet Sie eine gemütliche Bootfahrt auf dem Pichola-See. Vom Wasser aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die Palastanlage sowie zu den Inseln Jagmandir und Jagniwas. Auf einer Insel befindet sich Lake Palace, eines der fotogensten Hotels der Welt.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

13. Tag > Freitag, 11 November, 2011
Udaipur > 90 km > Ranakpur > 135 Km > Rohet
RajasthanNach dem Frühstück fahren Sie nach Ranakpur. Nach Ankuft in Ranakpur Transfer zum Hotel. Nachmittags sehen Sie die Jaina-Tempelanlage von Ranakpur. Fast versteckt in einem grünen Tal der Aravalli Hügelkette und wenig bekannt, ist diese pittoreske Tempelanlage eine der größten Sehenswürdigkeiten Indiens und einer der absoluten Höhepunkte Ihrer kulturgeschichtlich reichen Rajasthanreise. Die unglaubliche Schönheit läßt sich aber nicht mit Worten abfassen. Nach der Besichtigung in Ranakpur fahren Sie nach Rohet. Nach Ankunft in Rohet Transfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

14. Tag > Samstag, 12 November, 20110
RajasthanRohet : Eine Oase der Stille und Einkehr.
Nach dem gemütlichen Frühstück können Sie etwas Zeit am Swimmingpool verbringen. Nachmittags machen Sie einen Ausflug mit dem Jeep zu den Dörfern der Umgebung, wo man sehr das eindrucksvolle Leben der Landbevölkerung erleben kann. Auf dem Lande wohnen hier meistens Bisnois. Die Bisnois betreiben schon seint Jahrhunderten aktiven Naturschutz, sind strikte Vegetarier und haben für die Erhaltung von Bäumen und den Schutz für Tiere schon unter Einsatz Ihres Lebens gekämpft. Sie haben ihre sehr eigene Lebensweise mit besonderen Reinheitsvorschriften, die vor allem für den Haushalt gelten. Ein Lehmhaus der Bisnoi ist sehr sauber, für das Betreten der Küche gelten strenge Vorschriften-selbst für Familienmitglieder.
Frühstück und Übernachtung im Hotel......................

15. Tag > Sonntag, 13 November, 2011
RajasthanRohet > 50 km > Jodhpur > 285 km > Jaisalmer : Die goldene Stadt
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jaisalmer über Jodhpur. Jodhpur liegt am Rande der Wüste Thar und die zweitgrößte Stadt Rajasthans. Sie besichtigen das mächtige Fort Mehrangarh, das über der Stadt thronend das Stadtbild von Jodhpur prägt. Das mächtige Fort von Jodhpur liegt auf einer felsigen Anhöhe und bietet einen ästhetischen Blick über die Stadt mit ihren blaugestrichenen Brahmanen-Häusern. Die Paläste im Inneren des Forts sind aus Sandstein erbaut, der so kunstvoll bearbeitet ist, daß man eher an Holzschnitzereien denkt. Das Museum enthält eine große Sammlung von Thronen, Fahnen, Türen und Waffen. Zahlreiche Räume sind noch mit den Originalmöbeln jener Zeit eingerichtet.
Eine lange Fahrt durch eine bizarre Landschaft und ursprüngliche Dörfer eröffnet uns viele Einblicke in das ruhige, friedfertige, einfache, aber stolze Leben verschiedener Rajputenklans und die stille Schönheit der Wüste. Immer wieder faszinieren buntgekleidete Frauen, die goldglänzende Wassertöpfe aus Messing und Ton elegant auf dem Kopf balancieren und mit einer unvergleichlichen Grazie dahinschreiten. Besonders reizvolle Motive bilden Kamelkarawanen.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

16. Tag > Montag, 14 November, 2011
Jaisalmer > 50 km > Sam: Durch die Wüste Thar > Jaisalmer
RajasthanDie Stadt Jaisalmer gehört zu den großartigsten städtebaulichen Kostbarkeiten Indiens. Die phantastischen Steinmetzarbeiten der Häuser, das alte Fort, das sich auf einem Tafelberg hoch über die Steinwüste erhebt, die Kamele auf malerischen Plätzen und die ungewohnte Ruhe auf den Straßen verleihen dieser Stadt ihren besonderen Charkter. Die Stadt wurde 1156 von Rawal Jaisal, dem Führer der Bhati-Rajputen gegründet. Ausführliche Stadtbesichtigung einschließlich des mächtigen mittelalterlichen Forts, das sich mit seinen 99 Bastionen eindrucksvoll über die Stadt erhebt und vorwiegend aus 16. Jahrhundert stammt. In dem von Verteidigungsmauern umgebenen Stadtviertel zu Füßen des Forts finden Sie prachtvolle verzierte Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Die alten Havelis mit ihren reich verzierten Sandsteinfassaden bilden einen märchenhaften Anblick. Besonders schön die Wohnhäuser der Kaufleute, die *Havelis* genannt werden : das *Salim Singh ki Haveli* und das *Patwon ki Haveli.*
Irgendwo in der Wüste:
Nachmittags bringt Sie Ihr Fahrzeug zu den Sanddünen der Wüste Thar in Sam (50 Km), wo Sie Dromedare reiten und einen einmaligen Sonnenuntergang genießen können. Nach dem Sonnenuntergang in Sam Rückkehr zum Hotel in Jaisalmer.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

17. Tag > Dienstag, 15 November, 2011
Rajasthan
Jaisalmer > Osian > Khimsar (300 km) : Abseits der Touristenpfade
Heute fahren Sie nach Khimsar. Ein Stop ist in Osian geplant, einer alten rajasthanischen Stadt mit den Überresten von 16 Jain-und Hindutempeln, die bis ins 8.Jahrhundert vor Chr. zurück datieren. Spätnachmittags erreichen Sie Ihr Tagesziel Khimsar. Das alte geschichtsträchtige Khimsar Fort , in dem Sie heute ihr Haupt niederlegen, war Zeuge vieler Schlachten. Das einst wehrhafte Fort is von hohen Mauern mit Türmen und Schiesscharten umgeben. Sorgsam wurden sämtliche Zimmer restauriert. Die übrige Zeit beim Swimming Pool. Genießen Sie auf der Fort-Terrasse ein kaltes Bier und den wunderbaren Blick auf das verschlafene Dorf und die weite Ebene. Ein Flair von Poesie, Romantik und Ritterlichkeit umgibt Sie, wenn zum Abendessen rajasthanische Volksmusik erklingt.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

18. Tag > Mittwoch, 16 November, 2011
Khimsar > 320 Km > Samode: Ein Kleinod unter den Palästen Rajasthans
Jaipur VillageNach dem Frühstück fahren Sie nach Samode. Nach Ankunft in Samode Transfer zum Hotel. Malerisch gelegen zwischen wildzerklüfteten Bergen, ca. 40 km von Jaipur entfernt befindet sich eines der romantischten und zugleich charmantesten Hotels in Indien. Der ehemalige Maharaja-Palast, der zu den schönsten Palästen Indiens gehören soll, wurde 1984 zu einem Luxus-Hotel umgebaut und verfügt über eine friedvolle und zugleich elegante Atmosphäre. Auch nationale wie internationale Filmgesellschaften entdeckten den Palast als ideale Kino-Kulisse für Filme wie z.B. „der Palast der Winde" etc. und machten das Palast-Hotel überall bekannt. Fenster mit verstellbaren Jalousien und große Räume mit kunstvollen Wandmalereien prägen dieses traumhafte Palasthotel. Besonders erwähnenswert sind vor allem die prunkvolle Empfangshalle (Durbar Hall) mit ihren Minikari-Einlegearbeiten mit kleinen Spiegeln und Steinen und das atemberaubende Sheesh Mahal. Die geräumigen Gästezimmer sind geschmackvoll mit traditionellem Mobiliar eingerichtet und ausgestattet mit allen modernen Annehmlichkeiten. Zu den Hoteleinrichtungen gehören neben dem vorzüglichen Restaurant, Bar, ein Swimmingpool, Gym und ein Spa.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

19. Tag > Donnerstag, 17 November, 2011
Samode > 250 km > Delhi
Nach dem königlichen Frühstück haben Sie freie Zeit. Am Mittag fahren Sie nach Delhi. Nach Ankunft in Delhi Transfer zum Hotel.
Frühstück und Übernachtung im Hotel.......................

20. Tag > Freitag, 18 November, 2011
RoseDelhi
Nach dem gemütlichen Frühstück haben Sie freie Zeit beim Swimming Pool. Abschieddinner im Hotel und anschließend Transfer zum internationalen Flughafen.

21. Tag > Samstag, 19 November, 2011
Delhi > Life in Desert >Europa
Abflug gegen 00._______ Uhr mit _________ nach Europa.

Wir wünschen Ihnen einen guten Heimflug !

Ausgewählten Hotels Indiens:

Reiseziele Version I Version II Version III
Delhi The Imperial The Amber The Amber
Agra Oberoi Amar Vilas The Trident Utkarsh Vilas
Jaipur Taj Rambagh Palace Golden Tulip Shahpura House
Pushkar Royal Camp Badrawati Camp Aram Bagh
Shahpura Bagh / Bijay Nagar / Barli Shahpura Bagh Bijay Nagar Barli Fort
Sardargarh Sardargarh Fort Sardargarh Fort Sardargarh Fort
Udaipur Hotel Oberoi Udai Vilas The Trident Amar Kothi
Rohet Hotel Rohet Garh Hotel Rohet Garh Hotel Rohet Garh
Jaisalmer Hotel Fort Rajwada Fort Rajwada Killa Bhawan
Khimsar Samode Palace Samode Palace Samode Bagh
Samode Castle Mandawa Hotel Udai Vilas Palace Hotel Udai Vilas Palace
Delhi Trident Gurgaon Radisson beim Flughafen Thikana Homestay


Notiert :-  
Diese Reiseroute ist nur Beispielreise, die Sie so buchen können. Sie können aber auch den Reiseverlauf ändern, eigene Hotelwünsche angeben und andere Orte da zu nehmen.




Eingeschlossene Leistungen :
1. Die warme und herzliche Begrüßung auf dem internationalen Flughafen Delhi.
2. Neunzehn Übernachtungen in den genannten Hotels im Doppelzimmer mit Dusche und WC .
3. Frühstücken in genannten Hotels.
4. Mittagessen und Abendessen in Pushkar.
5. Alle Transfers und Überlandfahrten in eigenen klimatisierten Fahrzeugen nach Reiseverlauf.
6. Alle Eintrittsgebühren laut Programmverlauf.
7. Deutschsprachige Lokale Reiseführer in Delhi, Agra, Jaipur, Udaipur, Jodhpur und Jaisalmer.
8. Rikschafahrt in Altdelhi, Elefantenritt in Amber Festung, Bootfahrt in Udaipur, ein Jeep Safari in Rohet und Kamelritt in Sam bei Jaisalmer.
9. Informationsmaterial in deutscher Sprache zur Reise.

Nicht eingeschlossen sind :
1. Internationale Flüge
2. Getränke
3. Foto und Video Gebühren.
4. Trinkgelder
5. Mittags – und Abendessen



 

Goa Reisen|Kerala Reisen|Mumbai Reisen|Agra Reisen|Rajasthan Reise|Heiliges Indien

Massgeschneiderte Reisen |Pauschalreisen Indien|Gästebuch|Über mich selbst

Wir sind Mitglied im
Alle Rechte vorbehalten ! Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung reproduziert !

Feedback / Bemerkungen|Gästebuch
Copyright © Rajasthan Indien Reise